BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Wir sind das Café Bhhh

Der Aufstand ist schon wieder vorbei, die Heimfahrt die letzten gemeinsam verbrachten Stunden. Ein bisschen Melancholie kommt auf, dass wir jetzt alle wieder in unseren Alltag zurückkehren werden und vom Aufstand nur die schöne Erinnerung mitnehmen. „Beim Aufstand kann man dem Alltag immer entfliehen. Nirgends bin ich so wie da, man kann einfach alles andere ablegen. Es ist so schade dass das immer nur so kurz und so selten im Jahr ist!“ meint Jean, Abiturient mit Dreads. Inmitten der wehmütigen Gedanken keimt die Idee auf, öfter zusammenzukommen, um einen außeralltäglichen Raum zu schaffen, in dem man sich regelmäßig treffen kann. Um sich dort mit all jenen Themen zu beschäftigen, die uns viel wichtiger sind, aber denen weder in der Schule noch an der Uni genug Zeit und Raum gegeben wird. Diese Themen sind philosophische und politische, eben all die Themen, die uns gerade beschäftigen und die uns etwas bedeuten.

Die Idee eines solchen regelmäßigen Treffens beflügelt und wir beginnen mit der ersten Planung. Erster Diskussionspunkt: der Name. Philosophierclub… (SiNaTeJeAl, die ersten zwei Buchstaben der Namen der fünf Leute im Zug), Cafe Bhhh waren die Vorschläge.

Und damit das Ganze nicht nur eine vage Idee bleibt, von denen wir alle so viele haben, einigten wir uns auf den ersten Termin und tauschen unsere Mailadressen aus.

Und so kommt es zu unseren ersten Treffen; sie bestehen hauptsächlich aus 4-5 Leuten und zwei Laufenten. Die Laufenten wohnen in dem Garten der WG in welcher wir meistens zusammenfinden, watscheln dort frei umher und haben die Angewohnheit, um ankommende Autos herumzulaufen und sich dabei laut quakend zu beschweren (zwei ebenso umweltbewusste Enten, die daher gut zu uns passen ;)).

Und siehe da, seit inzwischen einem dreiviertel Jahr treffen wir uns wöchentlich (Montags um 19°° Uhr) an unterschiedlichen Orten in Freiburg, in stets variierender Besetzung.

Dort diskutieren wir nun die Dinge, die uns zur Zeit beschäftigen und mit denen wir uns tiefgreifender auseinandersetzen möchten. Wir tragen unsere Wünsche, Ideen, Meinungen und Erfahrungen zusammen und versuchen so uns gegenseitig zu informieren und diese Informationen auch, durch eigene Flyer oder gezielte Aktionen, nach außen weiter zu tragen.

Zur Zeit sind wir dabei die alternative Einkaufsszene Freiburgs zu entdecken und möchten, zum Abschluss dann auch einen Flyer unter die Leute bringen. Oftmals sitzen wir aber auch einfach beisammen um philosophische Grundsatzfragen zu diskutieren, oder machen auch mal einen gemütlichen Spieleabend. Wenn wir unser jetziges Thema abgeschlossen haben, könnte ein weiteres beispielsweise unsere Währung, mögliche Alternativen wie Regionalgeld etc. und die Zusammenhänge der internationalen Finanzsysteme sein.

Wir haben uns jeweils vorgenommen, zu den Treffen eine Kleinigkeit mitzubringen, um uns so alle zu bereichern; sei es eine leckere Knabberei, ein interessantes Bröckchen Information, oder auch „nur“ ein toller Liedtipp.

Da du nun im Obigen einen groben Überblick dessen, was wir sind, erhalten hast, bleibt uns noch, uns von Dir, liebem Leser, mit recycelbaren Grüßen zu verabschieden und alle interessierten Freiburger(Innnen?) und Freiburgbesucher herzlich dazu einzuladen, zu unseren Treffen dazuzustoßen, um so ein größeres Wir zu schaffen!

Bis hoffentlich recht bald im Cafe Bhhh, das bisherige Wir: Alia, Jean, Teresa, Nico, Lukas, Siona, Hannah, Judith!

Melde dich bei Interesse: cafebhhh@bundjugend-bw.de Oder trag dich in unseren Mail-Verteiler ein.