BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Suffizienz

Su ffi…was? „Suffizienz“ ist eine von drei Nachhaltigkeitsstrategien: Durch Effizienz sollen Ressourcen produktiver genutzt werden, z.B. eine Wärmedämmung oder Energiesparlampe. Durch Konsistenz soll der natürliche Stoffkreislauf besser genutzt werden, z.B. Photovoltaik oder Windkraft. Und die Suffizienz zielt darauf ab, weniger Ressourcen zu verbrauchen und die Nachfrage zu senken, z.B. Car-Sharing oder vegetarisch-vegan zu leben.

In Diskurs um Nachhaltige Entwicklung gibt es gerade zwei große Diskussionsstränge. Beiden gemein ist, dass sie davon ausgehen, dass die Industriegesellschaften des globalen Nordens nicht wie bisher weiter wirtschaften und leben können. Zum einen sind da die Vertreter*innen von Green Growth/Green Economy, die davon überzeugt sind, dass wir durch neue Technologien, Upcycling (Cradle-to-cradle-Vision) und mehr Effizienz eine zukunftsfähige Gesellschaft schaffen können. Zum anderen Vertreter*innen von Degrowth oder Postwachstum, die davon ausgehen, dass Suffizienz eine notwendige Strategie  ist (neben anderen), um nachhaltig zu leben. Hierfür gibt es eine Vielzahl von Ideen: Sei es die Share Economy, in der statt nur gekauft vor allem geliehen, getauscht und kollektiv konsumiert wird oder Urban Gardening und SoLaWis, mit denen sich Menschen unabhängiger machen und selber produzieren.

Beiträge und Termine zum Thema:

Derzeit sind leider keine entsprechenden Termine mehr eingetragen.


Unser Lesetipp: Ein gutes Leben für alle!

Die Broschüre „Ein gutes Leben für alle! Eine Einführung in Suffizienz“ von BUND und BUNDjugend vermittelt auf rund 80 Seiten verständlich, was es mit dem Thema Suffizienz auf sich hat. Neulinge erfahren, dass es sich weder um eine Herzkrankheit noch um eine neue religiöse Ausrichtung handelt, sondern um eine Auseinandersetzung mit der Frage, … »

Aktionstipp: Repair-Café veranstalten

Was ist ein Repair-Café? Das Prinzip eines Repair-Cafés ist denkbar einfach. Gemeinsam repariert man defekte Geräte, Fahrräder etc. das Ganze in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Bei der Reparatur helfen ehrenamtliche Reparateur*innen, das können Fachleute sein, müssen es aber nicht. Engagierte Hobbyhandwerker*innen können genauso gut … »

Dokumentation der Sommerakademie 2014

Die Sommerakademie zum Thema Wie viel ist genug? Suffizienzstrategien in einer nachhaltigen Entwicklung hat vom 13. bis 19. September in St. Georgen in Schwarzwald stattgefunden. Auf dieser Seite findet sich eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung mit Beiträgen der Referent*innen zum Download. Infos zu unserer aktuellen Sommerakademie gibt es … »

Aktionstipp: Upcycling-Workshop

Oder: Wie aus Glasmüll oder alten Obstkisten wahre Schätze werden. Jeder hat es, jeder kann es: Aus alten Dingen, die vielleicht ein wenig in die Jahre gekommen und nicht mehr ganz so hübsch anzusehen sind, etwas Neues, Schönes, Brauchbares machen. Upcycling ist in aller Munde. In unserer Wegwerf-Gesellschaft ist es wichtig, zunächst ein Bewusstsein … »

Ein Bus mit Pedalen als Denkanstoß zu neuer Mobilität

Fahrradbus – Vision von einer neuen Mobilität Beim Projekt „Fahrradbus“ ist der Prototyp eines mit Muskelkraft betriebenen Mehrpersonenfahrzeugs entstanden. Eine Woche lang im Oktober 2014 schweißten und schraubten BUNDjugend-Aktive und Uniexperimentler*innen mit ein paar Freund*innen an dem Gefährt. Dann konnten sich die Initiatoren bei ihrer … »

Aktionstipp: Park(ing)-Day organisieren

Was ist ein Park(ing)-Day? Wie fändest du es ein bisschen Grün und Lebensfreude in das triste Grau der Großstadt zu bringen? Genau das ist das Ziel eines Park(ing)-Days. Da ein Großteil der öffentlichen Flächen durch den Autoverkehr genutzt wird, sollen mit einem Parking-Day Orte, an denen normalerweise Autos parken, zu einem Freiraum, einer kleinen … »

Aktionstipp: Umsonstregal

Was ist ein Umsonstregal? Häufig landen Dinge, die man nicht mehr braucht, aus denen man herausgewachsen ist oder die man einfach nicht mehr sehen kann im Müll, obwohl sich jemand anderes darüber freuen würde. Ein Umsonstregal ist eine Lösung für dieses Problem. An einen öffentlichen Ort (z.B. im Jugendzentrum, eurem Gruppenraum oder in der … »

Aktionstipp: Tauschparty

Wie organisiere ich eine Tauschparty? Eine Tauschparty ist eine sinnvolle Sache! Häufig landen Dinge, die man nicht mehr braucht, aus denen man herausgewachsen ist oder die man einfach nicht mehr sehen kann im Müll, obwohl sich jemand anderes darüber freuen würde. Oft wird nur Kleidung getauscht, man kann aber auch alles andere tauschen, was man nicht … »

kriZ im Interview mit Fabian Löffler – Der Gründer der „Fair-Teiler“

Nicht nur Menschen bewegen sich, sondern auch Güter, Waren, und Dienstleistungen. Dabei ist vermehrt ein Trend zu kollektivem Konsum, also teilen, tauschen, leihen und schenken zu bemerken. Kollektiver Konsum hängt meistens stark mit digitaler Vernetzung zusammen – hier stellen wir euch ein Praxisbeispiel vor, die Fair-Teiler. Fabian Löffler (31) kommt … »

2013–2014: „Coopération future“ – Hochschule trifft Jugendverband

Von April 2013 bis Dezember 2014 führte die BUNDjugend Baden-Württemberg gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen (HfWU) das Projekt „‚Coopération future‘ – Hochschule trifft Jugendverband: Sommerakademien für eine Nachhaltige Entwicklung“ durch. Im Rahmen dieser (bisher noch nicht häufig vorkommenden) Kooperation … »

Unsere Lieblingsrezepte – Neuauflage 2013!

Lange waren sie vergriffen: Unsere Lieblingsrezepte. Jetzt ist die Neuauflage da! Über mehrere Monate haben die Teilnehmer*innen der Projekte „Das Experiment: 1 Monat vegan“   (2012) und „Ein Monat vegan reloaded“ (2013) ihre Lieblingsrezepte über Kichererbsensalat und Pfannkuchentorte bis Salbei-Spaghetti und Tiramisu gesammelt. Das Ganze ist … »