BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Freistellung für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit

Ehrenamtliches Engagement benötigt Zeit. Deswegen ermöglicht es das „Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit“ von 2007, dass Arbeitnehmer*innen bis zu 10 Tage pro Kalenderjahr unbezahlte Freistellung und Azubis bis zu 5 Tage unbezahlte Freistellung bei ihren Arbeitgeber*innen beantragen können. Das heißt all diejenigen, die sich innerhalb der Kinder- und Jugendarbeit von BUNDjugend und BUND in Baden-Württemberg ehrenamtlich engagieren und mindestens 16 Jahre alt sind, können über die Landesgeschäftsstelle der BUNDjugend eine Freistellung beantragen. Bitte wendet euch wegen der Freistellung mindestens 2 Monate besser ein Vierteljahr vor der geplanten Veranstaltung an uns.

Die genauen Bedingungen der Freistellung (vor 2007 „Sonderurlaub“) könnt ihr entweder dem Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts (pdf) oder dem Faltblatt von Sozial- und Kultusministerium (pdf) entnehmen, die ihr euch beide hier herunterladen könnt.

Schüler*innen und Student*innen haben keine Arbeitgeber*innen und können entsprechend keine Freistellung im Sinne des „Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit“ beantragen. Hier hilft in vielen Fällen aber rechtzeitig vorher ein Gespräch mit den Lehrer*innen bzw. Dozent*innen, in denen ihr ihnen darlegt, um was es geht. Wenn ihr eine Juleica habt, sollte das in vielen Fällen eine gute Argumentationshilfe sein. Außerdem könnt ihr euch von eurer BUNDjugend- oder BUND-Gruppe einen Brief schreiben lassen, der euch euer Engagement bescheinigt und welche wichtige Rolle ihr für die Durchführung der geplanten Maßnahme spielt.

Wenn ihr für euer Engagement in der Jugendarbeit eine Freistellung beantragen wollt, brauchen wir von euch ein paar Angaben. Wir füllen dann das notwendige Formular aus, schreiben einen Brief an eure*n Arbeitgeber*in und schicken euch beides wieder zu. Ihr geht dann damit zu eurem*r Arbeitgeber*in und klärt das weitere.

Wichtiger Hinweis: Wir kriegen inzwischen verstärkt Anfragen oder Anträge aus anderen Verbänden. Das ist ein schönes Kompliment an unsere Homepage, aber wir können euch leider trotzdem nicht weiterhelfen. Bitte wendet euch an eure zuständige Verbandszentrale. Wir sind ausschließlich für die Kinder- und Jugendarbeit innerhalb von BUNDjugend (und BUND) und ihren Gruppen in Baden-Württemberg zuständig. Wenn du als Jugendleiter*in noch neu bist und nicht so genau weißt, welche Verbandszentrale für dich zuständig ist, schau dir am besten die Mitgliederliste des Landesjugendrings an, da hast du die meisten landesweiten Jugendverbände auf einen Blick. Wenn du den für deinen Kreis bzw. deine Stadt zuständigen Jugendring suchst, findest du die meisten hier. Und wenn du in der Jugendarbeit in einem Sportverein tätig bist, hat die Baden-Württembergische Sportjugend die relevanten Infos für dich.

Wir brauchen von euch folgende Angaben:

  • euren Namen und Adresse, ggf. Telefonnummer und/oder Email für Rückfragen
  • euer Geburtsdatum
  • euren Beruf
  • Namen, Adresse und ggf. Ansprechperson eures*r Arbeitgebers*in
  • Wie heißt die geplante Veranstaltung?
  • Was habt ihr geplant? Wenige Sätze reichen, meistens reicht eine Kopie der Ausschreibung.
  • Welche BUNDjugend-/BUND-Gruppe veranstaltet die Maßnahme, für die ihr die Freistellung beantragen wollt?
  • An welchem Tag bzw. von wann bis wann findet die Maßnahme statt?
  • Wo wird sie stattfinden?
  • Handelt es sich um eine Erholungsmaßnahme, um eine Forbildung oder um einen Internationale Begegnung?
  • Für wieviel Arbeitstage wollt ihr die Freistellung beantragen? (Bitte dabei Wochenenden und Feiertage sowie ggf. Urlaubstage beachten.)

Wenn ihr am Computer fit seid, könnt ihr euch das Antragsformular hier direkt als pdf herunterladen, es am Rechner ausfüllen und es uns fertig ausgefüllt mailen, das spart uns Arbeit. Bitte prüft vor dem Abschicken, ob das Speichern geklappt hat. Außerdem müsst ihr uns die dann noch fehlenden Infos (in der Liste oben kursiv) in der Mail mitschicken.

Für euch einfacher ist vermutlich, wenn ihr das untenstehende Formular ausfüllt.

In der Landesgeschäftsstelle für die Freistellungen zuständig ist unser Landesgeschäftsführer Reiner Baur: 0711/619 70-22, reiner.baur@bundjugend-bw.de

  • Angaben zur*zum Ehrenamtlichen

  • Angaben zum*zur Arbeitgeber*in

  • Angabe zur Maßnahme, für die eine Freistellung beantragt werden soll

  • Wenige Sätze reichen, meistens reicht eine Kopie der Ausschreibung.