BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Naturtagebuch Jubiläumspreisverleihung

020313 Preisverleihung PreistraegerMehr als 350 Personen feierten am 2. März 2013 im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart gemeinsam mit Projektmaskottchen Manfred Mistkäfer den 20. Geburtstag des Naturtagebuch-Wettbewerbs der BUNDjugend Baden-Württemberg. Zugleich konnten mehr als 100 junge Naturforscherinnen und Naturforscher, die am Wettbewerb teilgenommen hatten, für ihre besonders schön gestalteten Naturtagebücher wertvolle Preise entgegennehmen.

Angesichts der Vielfalt der von den Kindern liebevoll und sehr detailliert gestalteten Naturtagebücher, die aus der Beobachtung einer Pflanze, eines Tieres oder eines Biotops über ein ganzes Jahr hinweg entstanden waren, betonte der Baden-Württembergische Naturschutzminister Alexander Bonde in seinem einleitenden Grußwort: „Ich bin beeindruckt von den vielen engagierten Kindern und von deren großem Interesse am Schutz der biologischen Vielfalt und an der Bewahrung der Schöpfung.“ Der Erhalt der Biodiversität sei für die Landesregierung ein Auftrag von höchster Priorität: „Die Artenvielfalt ist unsere Lebensversicherung – und vor allem diejenige künftiger Generationen.“ 

020313 Preisverleihung ModerationNach zwanzig Jahren ist das Naturtagebuch nach wie vor eines der wichtigsten Instrumente des BUND, um Kindern die Natur näherzubringen“ sagte die BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender, die der Stiftung Naturschutzfonds für die großzügige, langjährige Unterstützung des Projekts dankte. Sie gratulierte den jungen Preisträgerinnen und Preisträgern: „Ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert von euren tollen Naturtagebüchern. Wenn alle Erwachsenen so sensibel wie ihr mit unserer Natur umgehen würden, wäre das eine gute Sache.“ Noch vor der eigentlichen Preisübergabe aber begeisterten Comedian Helge Thun und sein Partner Udo Zepezauer das Publikum mit einem bunten Überraschungsprogramm.

Der Naturtagebuch-Wettbewerb ist auch deshalb so wichtig, weil er Kinder und Jugendliche für die Natur und ihre Probleme sensibilisiert“, erläuterte die Projektleiterin Ladi Oblak von der BUNDjugend Baden-Württemberg. „Für jemanden, der als Kind ein ganzes Jahr lang ein Stück Natur beobachtet und seine Erkenntnisse aufgezeichnet hat, wird umweltbewusstes Handeln auch im Erwachsenenalter selbstverständlich sein“

Gerd Röder (Redaktionsleiter Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin)