BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Foodsharing Karlsruhe: Zweite Schnippeldisko auf dem KIT-Campus!

kriZ-Online-Header

Im Rahmen der Abschlussfeier des teamGLOBAL veranstaltete foodsharing Karlsruhe am 15. August 2015 eine Schnippeldisko mitten auf dem Uni-Campus des KIT.

Schnippeldisko teamGlobal

Gerettetes Gemüse

Neben Poetry-Slam und einer Podiumsdiskusion zum Thema „Kunst & Provokation“ trafen sich Menschen, um gerettetes Gemüse zu einem großen, leckeren Abendessen zu verarbeiten. Trotz schlechter Wetterprognose kamen sie auf den Campus um in gemütlicher Runde einen schönen Abend zu verbringen. Zu den Beats von Ganja Riddim Soundsystem wurde das Gemüse gewaschen, geschnippelt, gekocht und gegessen – eine köstlich gelungene Protestaktion, die auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen soll.

In Deutschland werden jährlich rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das ist unter anderem Obst und Gemüse, das zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu schrumplig oder einfach nicht schön genug ist.

Schnippeldisko team Global 2

Schnippeldisko am 15.08.15

Dass Aussehen nicht Alles ist und allein der Geschmack zählt, bewiesen an diesem Abend die geretteten Lebensmittel. Es handelte sich um Gemüse und Brot von Betrieben und Bauernhöfen in und um Karlsruhe, die gemeinsam mit foodsharing Karlsruhe kooperieren. Foodsharing versucht seit Jahren, auf diese Verschwendung von Ressourcen aufmerksam zu machen und Lebensmittel, die noch genießbar sind, vor der Mülltonne zu retten.


Ein Bericht von Katharina Wicke und Jan Schunk, aktiv bei foodsharing Karlsuhe.