BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Bewirb Dich als Referent*in für den JAK!

297

Der Jugendaktionskongress 2015 wird vom 31.10.-4.11.2015 in der Wolfsbuschschule in Stuttgart-Weilimdorf stattfinden. Überthema wird, gleich dem Schwerpunkt der BUNDjugend Baden-Württemberg, Suffizienz und Klimaschutz sein.

  • Der Jugendaktionskongress ist ein offenes Treffen für junge Menschen zwischen 14 und 27, die sich für Natur- und Umweltschutz sowie globale Gerechtigkeit – für einen nachhaltigen Umbau unserer Gesellschaft interessieren und engagieren.
  • Der JAK findet seit 1993 in den Herbstferien in wechselnden Städten in Baden-Württemberg statt.
  • Jedes Mal sind insgesamt 150 bis 200 Junge Menschen dabei.
  • Der Jugendaktionskongress wird von Junge Menschen ehrenamtlich für Jugendliche organisiert. Unterstützt wird das Orgateam von der BUNDjugend-Geschäftsstelle.
  • In Workshops, Exkursionen und Vorträgen beschäftigen sich die Junge Menschen mit gesellschaftlichen und umweltpolitischen Problemen, diskutieren Lösungsansätze und entwickeln Visionen für eine bessere Welt. Dabei stellen wir stets die Frage, was wir selbst tun können, um etwas zu verändern.
  • Wie der Name schon sagt, wollen wir auch aktiv werden. An einem Tag gibt es dafür Aktionsworkshops. Die Frage, welche Konsequenzen das in den Workshops gehörte und gedachte für das eigene Leben und die Gruppenaktivitäten verschiedener Jugendgruppen hat wird immer wieder gestellt und systematisch am letzten Tag des JAKs verhandelt.
  • Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Ausgleich zum Denken und Diskutieren schaffen kreative und sportliche Workshops. Im JAK-Café kann man sich bei fair gehandeltem Tee und Süßigkeiten entspannen.
  • Abends lässt man den Tag bei Konzerten, Open Stage oder Filmen schön ausklingen.
    Weitere Infos: www.bundjugend-bw.de/jak und www.jugendaktionskongress.de/ (Stand 2014)

Um die 3 täglichen Workshopphasen mit spannendem und informativem Leben zu füllen, bemühen wir uns jedes Jahr gute Referent*innen zu finden.

Wir freuen uns jedoch auch, von Dir/Ihnen angefragt zu werden, wenn Du/Sie Lust haben einen Workshop zu geben.

Dieses Jahr wird es verschiedene Exkursionen (in/um Stuttgart), inhaltliche und kreative Workshops geben sowie explizite Aktionsworkshops in denen verschiedene Aktionsformen (Mars TV, Flashmob…) geübt oder ausprobiert werden. Teile des Workshopprogramms werden zum Überthema passen und andere weitere Themen behandeln, bitte einfach anfragen.972

  • Die Workshops und Exkursionen dauern in der Regel 2-2,5 Stunden und finden vormittags und nachmittags statt.
  • Die Teilnehmer*innen entscheiden frei, welchen Workshop und welche Exkursion sie besuchen. Daher können wir nicht genau sagen, wie viele Teilnehmer*innen an Ihrem Workshop teilnehmen werden. In jeder Workshop-Phase werden voraussichtlich 3-4 Workshops parallel angeboten.
  • Das Ziel des Kongresses ist in erster Linie die Motivation und Weiterbildung der Teilnehmer*innen. Es geht dabei um mehr als reine Informationsvermittlung.
  • Uns sind Workshops wichtig, in denen die Teilnehmer*innen angeregt werden. Die Teilnehmer*innen sollen durch Beteiligung an Diskussionen ihre eigene Meinung bilden, diese vertreten lernen und zu weiterem Nachdenken angeregt werden. Während der Workshops soll deshalb weder Frontalunterricht stattfinden noch sollen den Teilnehmer*innen politische Meinungen von den Referent*innen übergestülpt werden.
  • Als Einstieg in das jeweilige Thema dürfte sich in vielen Fällen ein kurzes Referat anbieten. Anschließend beschäftigen sich die Teilnehmer*innen unter Ihrer Anleitung bzw. Moderation selbst intensiv mit dem Thema. Dies kann in Form einer freien Diskussion oder einer anderen, dem Thema angemessenen Arbeitsform erfolgen. Je nach Thema kann das sehr unterschiedlich ausfallen. Gerne darf mit kreativen und unkonventionellen Workshop-Methoden experimentiert werden.

Melde dich einfach bei uns, wenn du/sie Interesse gefunden hast. Einfach telefonisch (0711/ 619 70 20), per Mail (jak@bundgugend-bw.de) in der Landesgeschäftsstelle der BUNDjugend oder ganz einfach über das Kontaktformular unten

  • Zum Schutz vor Spam bitten wir dich die oben angebenen beiden Wörter in das Eingabefeld einzutippen. Sollten die Wörter nicht gut lesbar sein, kannst du über das kleine „Neu laden“-Symbol rechts neben den Wörtern ein neues Captcha anfordern.