BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Bericht vom Mitmachtreffen mit Sommerfest in Kolbingen

Vom 15. bis 17. Juli fand bei sonnigem Wetter das zweite Mitmachtreffen des Jahres, inklusive Sommerfest, statt. Wir verbrachten das Wochenende in unserem Landheim Kolbingen, schön gelegen auf der schwäbischen Alb.

Nach gegenseitigem Kennenlernen und einem leckeren Essen verbrachten wir den Freitagabend kreativ, mit Malen und Basteln. Dabei entstanden eine bunte Lichterkette und Raumschilder sowie ein Banner für den diesjährigen Jugendaktionskongress.

sommertreffen-kolbingen-2016-Ressocurcenthema

sommerfest-kolbingen-2016-lagerfeuerAm Samstag beschäftigten wir uns zunächst mit CETA und TTIP, diskutierten über Freihandel und entwickelten Ideen für die große Anti-CETA/TTIP-Demo am 17.9. in Stuttgart, für die wir auf eine rege Teilnahme hoffen. Am Nachmittag arbeiteten wir an unserem diesjährigen Schwerpunktthema „Ressourcen ver(sch)wenden“ weiter und spannen Aktionsideen. Am Abend genossen wir das Sommerfest mit vegetarischem Grillbüffet und saßen bis in die Nacht am Lagerfeuer. Ein besonderes Erlebnis war noch die Nachtwanderung unter sternenklarem Himmel.

Am Sonntag gab es ein munteres Versteckspiel und anschließend besprachen wir die weiteren Termine für 2016 und 2017 und ließen das Wochenende Revue passieren.

sommerfest-kolbingen-2016-grillen

Es war schön, dass wir so eine bunt gemischte Gruppe von 15 jungen Leuten waren; auf diese Weise konnte man neue Leute kennenlernen und bekam andere Perspektiven mit.

So nahm auch die BUNDjugend Waldkirch, die „Green Eagles“, am Sommertreffen teil. Das Fazit der Gruppe war: „Wir fanden es sehr spannend, andere Personen, die sich ebenfalls für den Umweltschutz engagieren, kennenzulernen. Auch fanden wir es sehr interessant, zusammen die verschiedenen Themen zu bearbeiten. Wir würden jederzeit wieder kommen und empfehlen es jedem weiter!“

Vielleicht bist du mit deiner Gruppe beim Herbstreffen in Offenburg auch dabei?

 Weitere Fotos gibt es auf Flickr.