BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Anti-Atom-Kundgebung Neckarwestheim

4800 Teilnehmer bei der Anti-Atom-Kundgebung in Neckarwestheim

Ausgangssituation:
Die Reststrommenge des Atomkraftwerkes Neckarwestheim I reicht, nachdem die Stromproduktion gedrosselt wurde, noch für wenige Betriebstage. Fakt ist – entgegen aller Behauptungen – dass bisher auf politischer Ebene noch keine Laufzeitverlängerung entschieden ist und dass der Atomausstieg daher be­schlossen und gesetzlich geregelt ist. Fakt ist auch, dass die Mehrheit der Bevölkerung den Ausstieg aus der Risikotechnologie Atomkraft will.

Ziel:
Gerade in diesem Jahr werden in Berlin viele energiepolitische Richtungsentscheidungen getroffen. Wir werden dazu mit Nachdruck verdeutlichen, dass der Ausstieg aus dem Atomausstieg eine Sackgasse ist. Neckarwestheim muss wie beschlossen im Jahr 2010 vom Netz gehen, viele andere AKWs sollen folgen.

Der BUNDjugend Baden-Württemberg demonstrierte deshalb am 21. März 2010 als Teil eines breiten gesellschaftlichen Bündnis aus Verbänden, Initiativen, Kirchen, Parteien, Ge­werkschaften und Unternehmen  am AKW-Neckarwestheim. Für die BUNDjugend sprachen auf der Bühne Kai Baudis und Dave Tjiok.  Weitere Infos auf  der Home­page zur Aktion: www.endlich-abschalten.de.