BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Allein machen Sie dich ein! Ein Aufruf zu mehr Beteiligung

Allein machen sie dich ein

Ein Aufruf zu mehr Beteiligung

Liebe BUNDjugend-Mitglieder und liebe BUNDjugend-Aktive,

warum beauftragen wir nicht einfach eine große Firma mit der Rettung der Erde? Ein globales Wirtschaftsunternehmen mit komplizierten Strukturen und Netzwerken, mit vielen Tausend Mitarbeiter*innen und vor allem einem großen Finanzvolumen könnte sich in Zukunft um Klima-, Umwelt- und Naturschutz kümmern. Einige von euch werden entgegnen, dass die Wirtschaft gar kein Interesse an der Rettung unseres Planeten hat, weil sich damit nicht das große Geld verdienen lässt. Andere werden einwenden, dass die Unternehmen die Umweltprobleme unserer Erde verursacht haben und ihr ihnen deshalb nicht vertraut. Das ist sicher richtig. Viel wichtiger ist aber, das wir unsere Zukunft selbst gestalten wollen und wir mitbestimmen möchten, wenn unsere Lebensgrundlagen auf dem Spiel stehen. Eine intakte Umwelt und Natur ist uns viel zu wichtig, als dass wir sie einem Wirtschaftsunternehmen überlassen würden.

Deshalb ist die BUNDjugend auch keine Firma, sondern ein Jugendverband. Also ein Ort für uns Jugendliche, an dem wir uns mit unseren Interessen, Meinungen, Fragen und auch unserem Ärger und unserer Wut über die Missstände dieser Welt einen Platz finden. Wir können die Welt zwar nicht von heute auf morgen retten, doch gemeinsam können wir daran arbeiten sie ein Stückchen besser zu machen. Das ist doch in jedem Fall besser als tatenlos zuzusehen, oder?

Die BUNDjugend ist ein Ort der Mitbestimmung. Der BUNDjugend-Vorstand und die Geschäftsstelle arbeiten seit Jahren daran, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt sich einzubringen und sich zu engagieren. Lasst uns diese Angebote nutzen!

Ein wichtiger Ort der Mitbestimmung ist die jährliche BUNDjugend-Mitgliederversammlung. Das klingt erstmal etwas sperrig und vor allem sehr formal. Ist es zu einem kleinen Teil auch, weil es bestimmte Regeln und Inhalte gibt, die auf einer Mitgliederversammlung ihren Platz haben müssen. Das hat alles sein Sinn so. Und die Mitgliederversammlung ist eine spannende und abwechslungsreiche Veranstaltung, bei der wir als Mitglieder die inhaltliche Arbeit der BUNDjugend bestimmen und unsere Themen und Wünsche einbringen können. Außerdem gibt es eine Reihe von Außenvertretungen und je nach Ende der Amtszeit auch Landesjugendsprecher*innen zu wählen.

Es ist wichtig, dass möglichst viele Mitglieder und Aktive bei der Mitgliederversammlung dabei sind, dass nicht einige wenige bestimmen, womit sich die BUNDjugend schwerpunktmäßig befasst und wer sie vertritt.

Ich rufe alle Aktiven und Mitglieder der BUNDjugend auf sich mehr einzumischen, öfters einzubringen und mitzureden. Trauen wir uns unsere Meinung zu sagen und unsere Interessen auszusprechen. Lasst uns die BUNDjugend noch viel mehr als einen Jugendverband begreifen, in dem wir zusammen an einem Strang ziehen und nicht nur als einzelne Gruppen und Aktive agieren. Nur wenn wir gemeinsam Ideen spinnen, wie die BUNDjugend und die Welt aussehen soll, können wir etwas verändern. Der BUNDjugend-Vorstand und die Hauptamtlichen alleine werden uns das nicht abnehmen.

Deshalb kommt zu den Mitmachtreffen und kommt zur Mitgliederversammlung!

Und vor allem bringen wir unsere Ideen, Anregungen, Interessen und Meinungen, unsere Wünsche, Träume, Utopien, Gedankenspiele und auch unsere Spinnereien mit.

Bis bald bei unserer BUNDjugend
Max Kemmner
BUNDjugend-Aktiver

PS: „Allein machen Sie dich ein!“ ist ein Songtitel der Band „Ton Steine Scherben“.