BUNDjugend Baden-Württemberg - … und jetzt noch die Erde retten!

Aktionstipp: Diskussionszugfahrt – Spielt versteckt Theater!

Wollt ihr unterwegs gerne die Menschen um euch herum auf aktuelle Themen aufmerksam machen, eine Diskussion in Gang bringen und informieren?

Wir stellen euch eine lustige Möglichkeit vor, das zu erreichen.

S21-Zug

Setzt euch als Gruppe (mit etwas Mut geht es auch zu zweit) in einen Zug, eine S-Bahn o.ä und fangt laut an über ein ökologisches Thema wie Zugfahren, Essen oder TTIP zu diskutieren. Ernst oder lustig, die Diskussion kann auch absurd sein – wichtig ist Aufmerksamkeit der anderen Fahrgäste zu erlangen und diese, wenn möglich, in die Diskussion einzubinden. Wenn es gut läuft, diskutiert bald der ganze Wagen mit – oder es entwickelt sich eine interessante Diskussion mit einzelnen Personen.

Die Aktion bietet sich an, wenn ihr sowieso zusammen irgendwo hinfahrt. Oder ihr macht aus euren Monats-, Jahres- oder Schüler*innen-Ferien-Ticket einfach Polit-Tickets. Oder ihr kauft euch als BUNDjugend-Gruppe ein Baden-Württemberg-Ticket aus eurer Gruppenkasse.

Globaler-Aktionstag-gegen-TTIP 18.4.2015_Bundesverband_GruppenbildIhr braucht in der Regel kein Material, bloß Argumente zu den Themen über die ihr reden wollt. Deshalb findet ihr in den folgenden PDFs Hintergrundwissen, Vorschläge und Anregungen für Diskussionen zu bislang vier Themen. Lasst euch davon inspirieren:

Wenn ihr die Aktion bis Ende 2017 zu unserem Schwerpunktthema „Ressourcen verschwenden – Ressourcen verwenden“ umsetzt, ihr aber kein Geld für die Nahverkehrsfahrkarte habt, meldet euch bei uns, dann können wir die Fahrkarte unter Umständen bezahlen.

Natürlich könnt ihr die Vorschläge beliebig weiterspinnen oder ganz andere Themen in Angriff nehmen, euch sind da keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr ein Thema für euch aufarbeitet und es anderen zur Verfügung stelle wollt, veröffentlichen wir das gerne hier. Schickt uns euer Material

Bitte beachten: Es ist sinnvoll Flyer oder anderes Informationsmaterial dabeizuhaben, falls jemand nach mehr Infos fragt. Dafür und fürs Diskutieren, benötigt man keine Erlaubnis. Wollt ihr allerdings auf die Menschen zugehen, um Flyer zu verteilen, benötigt ihr die Genehmigung der jeweiligen Verkehrsgesellschaft, also vergesst nicht, vorher anzufragen! Außerdem solltet ihr keinen Müll hinterlassen.

Habt ihr eine coole Aktion durchgeführt und wollt, dass mehr Leute davon erfahren? Schreibt einen Bericht mit Bildern und schickt diesen an uns, damit wir ihn auf unserer Homepage veröffentlichen können.

Meldet euch bei
info@bundjugend-bw.de

Im Fachjargon nennt sich das ganze übrigens „Verstecktes Theater“ oder „Unsichtbares Theater“. Ein paar einführende Hinweise dazu kannst du auf Wikipedia nachlesen.